Brandschutzordnung

Wussten Sie, dass in größeren Betrieben eine Brandschutzordnung eingeführt werden muss?
Gibt es denn in Ihrem Betrieb einen „Brandschutzbeauftragten“?

Tatsächlich ist ein Eigentümer gesetzlich in der Pflicht, die Brandschutzordnung in bestimmten Betrieben einzuführen. Wir informieren Sie gerne, wann dies der Fall ist.

 

Eine Brandschutzordnung besteht aus den Teilen A, B und C:

Teil A

stellt den einfachsten und doch sehr wirkungsvollen Teil dar. Er ist ein Dokument, der an einer markanten Stelle im Gebäude ausgehängt wird. Er enthält die wichtigsten Verhaltensregeln im Brandfall und beschreibt diese mit graphischen Symbolen.

Teil B

richtet sich an Personen, die sich dauerhaft im Gebäude aufhalten - meist Mitarbeiter. Er informiert über das Verhalten im Brandfall. Weiterhin gibt es ihnen Aufschluss über die Bedeutung der Alarmsignale und das Verhüten von Bränden.

Teil C

richtet sich an den „Brandschutzbeauftragten“, der zuvor von der Betriebsleitung bestimmt wird. Der Brandschutzbeauftragte hat besondere Aufgaben im Brandschutz zu erfüllen und sollte sich gut mit diesen auseinander setzen.

 

Gerne erstellen wir Ihre Brandschutzordnung gemeinsam mit Ihnen und schulen Ihren Brandschutzbeauftragten hinsichtlich seiner wichtigen präventiven und organisatorischen Aufgaben.